PINATA

diy, kindergeburtstag, überraschung, basteln, bastelarbeit, anleitung, euleDie meisten von euch wissen ja wahrscheinlich, was eine Pinata ist und was man damit macht. Für diejenigen, die es vielleicht nicht wissen, kurz zu Erklärung: Eine Pinata ist eine Pappmaché – Figur gefüllt mit Süßigkeiten, auf die mit verbundenen Augen mit einem Stock so lange geschlagen wird, bis sie kaputtgeht und es Süßigkeiten auf die Kinder “regnet”. Vor allem in Lateinamerika, besonders in Mexiko zur Weihnachtszeit, ist dieser Brauch sehr verbreitet.diy, kindergeburtstag, überraschung, basteln, bastelarbeit, anleitung, euleUnsere Kinder lernten eine Pinata das 1. Mal bei Freunden auf einer Party kennen, seitdem müssen wir vor jedem Kindergeburtstag so eine Pappmaché – Figur basteln. Diesmal wurde es eine Eule, und ich habe es auch noch geschafft, sie rechtzeitig zu fotografieren.diy, kindergeburtstag, überraschung, basteln, bastelarbeit, anleitung, euleFalls ihr Lust bekommen habt, auch eine zu machen, hier nun eine kurze Anleitung:

Man benötigt 1 Tasse Wasser, 1 TL Salz, 1 Tasse Mehl, 1 Luftballon und Zeitungspapier. Wasser, Mehl und Salz werden zu einem Brei vermengt, es ist nicht schlimm, wenn ein paar Klumpen dabei entstehen. Anschließend wird der Luftballon aufgeblasen und das Zeitungspapier in nicht zu kleine Stücke gerissen, man kann auch Streifen machen. Dann wird der Luftballon mit dem “Kleister” eingestrichen, das Zeitungspapier überlappend daraufgeklebt und wieder ordentlich mit dem Mehlpapp vollgeschmiert (wir haben das gleich mit den Händen gemacht, ist eine ordentlich “PatzereI”, macht aber Spaß). Das macht man so lange, bis ca. 3 Schichten Papier auf dem Ballon sind. Dann lässt man ihn 2-3 Tage trocknen. Wenn er ganz trocken ist, wiederholt man den Vorgang, also trägt nochmal ca. 3 Schichten auf und wartet wieder einige Tage, bis alles gut durchgetrocknet ist. Nun schneidet man den Luftballon auf und nimmt ihn heraus. Falls die Öffnung zu klein ist, kann man sie mit der Schere etwas größer schneiden. Für die Schnur, an der die Pinata aufgehängt ist, sticht man Löcher in diese und fädelt die Schnur durch. Für einen besseren Halt, habe ich auch unten herum Löcher im Abstand von ca 8 cm gestochen und mit der Schnur einmal rundherum “genäht”. Jetzt füllt man “schlagsichere” Süßigkeiten ein und klebt das Loch, das idealerweise oben liegt, mit einem Stück Naturpapier zu. Zuletzt wird die Papmachékugel nach Belieben verziert,. Genügend Anregungen dafür findet ihr im Netz, bei uns war diesmal eine Eule gewünscht, diy, kindergeburtstag, überraschung, basteln, bastelarbeit, anleitung, euleIhr seht, es ist nicht kompliziert, man braucht auch keine speziellen Zutaten, es nimmt nur ein wenig Zeit in Anspruch, weil doch einige Arbeitsschritte erforderlich sind. Also früh genug damit anfangen, dann steht einem abwechslungsreichen Kindergeburtstag nichts mehr im Wege!

Eure Katharina

Verlinkt bei: creadienstag, kiddikram, dienstagsdinge, HoT

2 thoughts on “PINATA

  • Deine Eule sieht ja hübsch aus, viel schöner als die meisten Pinatas, die man kaufen kann. Wir haben während unseres ersten Aufenthaltes in Amerika zum ersten Mal von Pinatas gehört und für unsere Kinder zum Geburtstag welche gekauft. In Deutschland haben sie aber nicht wieder danach verlangt. Unsere damaligen Nachbarn waren Mexikaner, die uns zeigten, das man die Pinata nicht nur einfach irgendwo aufhängt, sondern sie mit einem Seil auch noch hoch und runter zieht, damit sie nicht gleich getroffen wird.
    Liebe Grüße
    Carmen

    • fraufreistil

      on

      Das ist eine gute Idee, werden wir beim nächsten Kindergeburtstag vielleicht gleich mal ausprobieren, so bleibt es auch für die Größeren noch eine Herausforderung.
      LG,
      Katharina :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>