CHENILLETECHNIK – SHIRT

DIY, handmade, handgemacht, gots, nähen, sewingDie Ernte ist vorerst mal erledigt (im Herbst geht es dann mit den Sonnenblumen weiter), eingekocht habe ich auch schon jede Menge, schön langsam beschäftigen wir uns hier gedanklich mit unserem Sommerurlaub. Wie immer geschieht das im Vergleich zu anderen Familien bei uns erst eher knapp davor, aber früher haben wir einfach nicht genug Zeit und Muße dafür. Bei genauerer Auseinandersetzung mit dem Thema Sommerurlaub habe ich nun auch bemerkt, dass Fräulein F eigentlich fast keine Shirts im Kasten hat, die noch einigermaßen passen :-( .  Also habe ich mich an die Maschinen gesetzt.DIY, handmade, handgemacht, gots, nähen, sewingGenäht habe ich nach einem Schnitt von Ottobre, stoffmäßig entschied ich mich für ein Reststück von einem Bronte-Top, das ich mal für mich nähte. Um das Shirt noch etwas schicker, besser gesagt noch etwas “fetziger” zu machen, versuchte ich ein Herz in Chenille-Technik. Seit einiger Zeit schon schleicht diese Technik in meinem Kopf herum, bisher hat sie aber noch nie so richtig zu meinen Nähprojekten gepasst. Wer wissen möchte, wie diese Technik genau funktioniert, kann das zum Beispiel hier nachlesen. Man findet im Netz mehrere brauchbare Anleitungen. Wichtig ist nur, dass man einen Jersey verwendet, der sich schön einringelt. Nach dem Waschen funktioniert das meistens noch besser.DIY, handmade, handgemacht, gots, nähen, sewingFräulein F zumindest war begeistert und erklärte das Teil sofort zu ihrem neuen Lieblingsshirt. Freut mich natürlich! :-)

Sommerliche Grüße,

eure Katharina

Biojersey, Bioringeljersey: lillestoff

Schnitt: Ottobre 3/2013

Verlinkt bei: creadienstag, dienstagsdinge, HoT, kiddikram, ich näh bio, meertje, create in austria, meitlisache

2 thoughts on “CHENILLETECHNIK – SHIRT

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>